Geschichte

Wir sind ein Unternehmen mit Tradition in der Region, und darauf sind wir stolz.
Im Lauf der Zeit haben sich das Leben und die Umwelt enorm verändert – und wir uns mit ihnen. Ein Hauptgrund für unseren nachhaltigen Erfolg. Hier ist eine Übersicht der wichtigsten Stationen in all den Jahren seit 1904.

https://www.youtube.com/watch?v=PH-tj4A3Q6I

  • 1904: Beschlussfassung des Gemeinderates und Baubeginn des E-Werkes
  • 1905: Erteilung der Konzession und Inbetriebnahme des Judenburger Elektrizitätswerkes
  • 1913: Handel mit Elektrogeräten
  • 1926: Eröffnung eines Verkaufsgeschäftes in Judenburg
  • 1935: Eröffnung eines Verkaufsgeschäftes in Pöls
  • 1941: Ankauf des Kraftwerkes Sulzerau
  • 1942: Änderung des Firmennamen in „Stadtwerke Judenburg“
  • 1953: Eröffnung der Festhalle mit Kinobetrieb und Vorführerlaubnis
  • 1960: Eröffnung des Hallen- und Freibades nach 3 Jahren Bauzeit
  • 1967: Übernahme der Bestattung
  • 1969: Errichtung des Trinkwasser-Hochbehälters
  • 1975: Fertigstellung des Umspannwerkes Ost nach 2 Jahren Bauzeit
  • 1978: Bau des Umspannwerkes West in Grünhübl
  • 1985: Bau des Kraftwerkes Wasendorf
  • 1989: Start mit Kabelfernsehen, Ausbau des Kabel-TV-Netzes
  • 1992: Errichtung und Inbetriebnahme der Abfallbehandlungsanlage in Gasselsdorf
  • 1993: Neubau des Kraftwerkes Pöls
  • 1994: Ankauf der Wasserkraftwerke Murdorf und Sensenwerk von der VOEST Alpine Judenburg
  • 1994: Neustrukturierung der Geschäftsbereiche und Umgründung in Stadtwerke Judenburg Aktiengesellschaft
  • 1995-1997: Ausbau der 5kV Leitungen auf 20kV in Judenburg nach Pöls und Fohnsdorf
  • 1996: Übernahme der Abwasserentsorgung – Das Kanalnetz und die vollbiologische Kläranlage werden von der Stadtwerke Judenburg AG betrieben
  • 1998: 110/20kV Direkteinspeisung im Umspannwerk West; Einstieg in die Fernwärme und Eröffnung des Kundendienstcenters im Hauptgebäude
  • 1999: Einstieg in das Internet-Geschäft über die Kabel-TV-Netze (Gründung des Tochterunternehmens AiNet)
  • 2001: Start mit dem Lokalfernsehen kanal3 (Tochterunternehmen Murtal Regionalfernseh GmbH)
  • 2004: Stadtwerke Judenburg AG übernimmt das Kabelnetz und die Kunden von Kabel-TV Aichfeld. Die Vision des Aichfeld-Netzwerkes wurde Realität.
  • 2005: Eröffnung der „Bestattung Pölstal der Stadtwerke Judenburg AG“ in Pöls
  • 2006: Start von „AiCall“ – Telefonieren über das Kabel-TV-Netz der Stadtwerke Judenburg AG
  • 2007: Zukauf des Kabel-TV-Netzes Wolfsberg
  • 2008: Fertigstellung und Übergabe des Erweiterungsbaus der neuen Abwasserreinigungsanlage Judenburg-Oberweg-Reifling; Übergabe der neuen 110-kV-Übergabestelle im Umspannwerk West in Judenburg
  • 2009: Einstieg bei Kabel-TV-Deutschlandsberg, Übernahme der Elektroteam Stadtwerke Braunau GmbH
  • 2010: Übernahme Kabel TV Voitsberg
  • 2010: Beteiligung Stadtwerke Braunau GmbH
  • 2010: Beteiligung Stadtwerke Trofaiach GmbH
  • 2012: Umbau der Verabschiedungshalle der Bestattung Judenburg
  • 2017: Verleihung des Steirischen Landeswappens an die Bestattung Judenburg
  • 2017: Beteiligung Stadtwerke Voitsberg GmbH